News

Trinkgelder im Ausland

Australien

Wird kein Trinkgeld erwartet, in den Casinos kann es sogar als Bestechungsversuch gewertet werden.

China

Es ist unüblich und hat keine Tradition in diesem Land. In grossen Städten werden 10% von den Touristen akzeptiert.

Frankreich

Eine Servicegebühr von 15% steht auf der Rechnung schon drauf.   Wer besonders zu frieden war, kann ein paar Münzen noch dazu legen.

Großbritanien

10-15% sind üblich. Sollte eine Servicegebühr auf der Rechnung stehen, darf es auch weniger sein. In Pubs sind Trinkgelder nicht üblich, aber ein Getränk für den Barkeeper sollte schon möglich sein.

Italien

Die „coperto“ auf der Rechnung, eine Servicegebühr für Besteck und Brot beinhaltet dieses schon. Das Wechselgeld kann man bei grosser Zufriedenheit liegen lassen.

Japan

Hier wird es nicht erwartet und kann somit für Irritationen bzw. sogar als Beleidigung aufgefasst werden.

Russland

… nicht einfach. In den grossen Städten wie Moskau sind 10% in guten Restaurants normal. Bei Taxifahrern entfällt das Trinkgeld, da der Preis vorher ausgehandelt wurde.

Singapur

Bitte KEIN Trinkgeld geben!!!  wird als Beleidigung bzw. als Bestechungsversuch angesehen und kann sogar juristische Folgen haben. In Bars und Restaurants beinhaltet die Rechnung eine 10%tige Servicegebühr und 7%tige Steuer. Also nicht wundern, wenn die Rechnung 17% teurer wird.

Skandinavien

Auch hier ist es unüblich. In Dänemark und Norwegen beinhaltet die Rechnung eine Servicegebühr.

Südkorea

Guter Service ist für diese Nation eine Selbstverständlichkeit, also kein Trinkgeld.

USA

Wer kein Trinkgeld gibt, gilt als Geizkragen. Für den Gepäckträger und das Zimmermädchen sollte man immer einen Dollar in der Tasche haben.