Die Insel der Götter

aber wehe, du glaubst an nichts …

Bali / Indonesien

Eine Trauminsel mit ganz viel Kultur, Traditionen und unglaublich viele Glaubensrichtungen. Mischehen sind dort überhaupt kein Problem und jeder tolleriert und akzeptiert den “ Andersgläubigen „.  So weit sind wir hier leider noch nicht.

Bali ist auch berühmt für seine Holzschnitzerkunst. Es war beeindruckend, mit welchen einfachen Hilfsmitteln sie wunderschöne Reliefs und Figuren hergestellt haben. Beim Einkaufen bitte an die Gewichtsbegrenzung im Flugzeug denken.

Der Sarong (ein großes Tuch um die Hüfte gewickelt) ist ein „muss“ für Damen und Herrn bei der Besichtigung der Tempelanlagen. Leider war mein Sarong nagelneu, mit einem schönen Batikmuster, nicht gewaschen und was passierte nach einem kurzen Regenschauer, ich hatte die Farbe auf meiner Hose. Es gibt schlimmeres, dachte ich und bewunderte die Tempelanlagen. Beeindruckend war für mich, daß alle Opfergaben, ob Blumen oder Essen nach dem Gebet wieder mitgenommen wurden. Der Tempel bleibt sauber und die Bevölkerung muß nicht hungern. Die Dämonen haben sich bestimmt trotzdem gefreut.

Am Strand wenn es dunkel ist, leuchtet der Sternenhimmel so stark, daß es mir schwer viel, die einzelnen Sternenbilder zu erkennen. Liegt wohl an der sauberen Luft, ohne Industrieabgase u. Insellage. In dieser Zeit sind auch kleine Skorpione unterwegs (ein Biss verursacht nur Fieber und Schmerzen). Wer baden geht, sollte seine Sachen und Schuhe auf einer Liege deponieren (nicht in den Sand legen), damit die kleinen Scheisser sich diese nicht als warmes Nachquatier aussuchen.

Ich glaube an die Naturgesetze dieser Erde …….

nach Regen folgt Sonnenschein, nach einem Winter kommt der Frühling, Sommer und Herbst usw. Leider viel mir dieser Spruch damals nicht ein, als mich unser Guide fragte, an wen ich glaube. Wahrheitsgemäß erzählte ich ihm, daß ich nur an mich selbst glaube und keinen Gott oder Dämonen habe. Mit sofortiger Wirkung habe ich für ihn nicht mehr existiert. Ich glaube, sie verstehen die Einstellung eines Atheisten nicht, für sie können solche Menschen nicht überleben.